« zurück zur Übersicht

Texter first: Erster Ansprechpartner für Ihre Werbemaßnahmen

Als agenturerfahrene und seit vielen Jahren freiberufliche Werbetexterin mit Redaktions- und PR-Praxiswissen habe ich in einem Kunden-Job häufig mehrere Hüte auf:

1. als Werbe- und PR-Beraterin, die z. B.  bei der Jahresplanung darauf achtet, dass die Maßnahmen zu den Zielen passen oder, dass je nach Budget die Kanäle und Maßnahmen ausgewählt werden, die am zielführendsten sind.

2. als Konzeptionerin, weil die Kernaussage aus der Konzeption die Grundlage bildet sowohl für die textliche als auch für die grafische Ausarbeitung. Daher ist mein Motto: Texter first! Bei jedem Webseitenprojekt, einer Broschüre, einem Katalog, einem Newsletter o. Ä. sollte vom ersten Briefing an ein Konzeptioner bzw. ein konzeptionell arbeitender Texter mit im Boot sein. Nicht nur der Grafiker oder Kontakter. So können Sie sicher sein, dass Sie eine individuell auf Ihr Unternehmen zugeschnittene kreative und zielführende Lösung erhalten.

3. als Projektmanagerin, weil ich z. B. weiß, worauf es ankommt bei der Erstellung von Webseiten oder Druckwerken wie Flyer, Broschüren, Plakaten etc. Wie viel Text darf sein, damit das Ganze noch wirkt? Wie sollte der Text portioniert werden? Wie lang die Zeilen, damit das Auge noch gut lesen kann? Die meisten Programmierer von Webseiten wissen sowas nicht und achten nicht auf Zeilenlängen. Ebenso gibt es unter den Mediendesignern viele, die Text nur als Füllmaterial sehen, diesen auch gar nicht erst lesen. Meine Aufgabe ist es dann, Grafiker und Programmierer zu briefen, ihnen die Zielsetzung, die Aufgabenstellung deutlich zu machen. Ich achte darauf, dass die Corporate Identity, der Stil des Unternehmens wiedererkennbar ist, und dass das Gesamtwerk die Ansprüche erfüllt.

In drei Schritten zum guten Text

Vor jeder kreativen Idee steht die Analyse und Bestandsaufnahme. Schnellschüsse führen zu austauschbaren Ideen und Botschaften.

Schritt1: Ich finde für Sie heraus, welche Inhalte wirklich wichtig sind, um die Menschen im Text anzusprechen, die Sie ansprechen wollen und für die das Produkt oder die Dienstleistung passend sind.

Schritt 2:  Wo treffe ich diese Menschen? Wo sind die Kontaktpunkte. Und mit welchen Mitteln kann ich an diesen Kontaktpunkten meine Inhalte transportieren? Wenn das klar ist, wobei dieser Prozess auch schon intern entwickelt worden sein kann, folgt Schritt 3.

Schritt 3: Ich entwickle für die Inhalte die passende kreativ Idee und lege den roten Faden aus, der sich durch alle Medien und Textsorten zieht. Damit ist gewährleistet, dass auf jedem Kanal, mit jedem Medium die gleiche Botschaft transportiert wird und sich in den Köpfen der Menschen festsetzt.

Das ist meine Stärke, dass ich als agenturerfahrene Werbetexterin auch Generalistin bin, die genau weiß, wie man Texte für welche Medien aufbereitet. Ob für die Anzeige, das Plakat, die Postkarte, den Flyer, die Messeeinladung oder die Pressemeldung … Hauptsache der rote Faden ist da – die Kernbotschaft muss erhalten bleiben. So wirkt das Ganze rund, eindeutig und ansprechend.