« zurück zur Übersicht

Radiospot für Möbeldesigner

Lang ist es her, dass ich für einen Kunden einen Radiospot getextet habe. Es war noch zu der Zeit, als ich für eine Marken-Werbeagentur im Münsterland als freie Texterin tätig war. Damals gint es um einen Radiospot für ein münsteraner Modehaus.

Bei meinem letzten Job ging es nicht um Mode, sondern um Möbel. Und zwar um individuelle und passgenau angefertige Möbel des Unternehmens Gläscher Design und Innenausbau aus Delbrück.

Seit 2011 begleite und berate ich Uwe Gläscher immer mal wieder, wenn es um seine Präsenz in der Öffentlichkeit geht. Damals war es die erste Webseite, die ich mit konzipierte und betextete. Diese hat sich inzwischen verändert. Später wurden einige neue Texte gebraucht für seine Referenzobjekte, und nun ging es um einen Radiospot, der im Radio Hochstift gesendet werden sollte.

Soll ins Ohr gehen und in Erinnerung bleiben

Der Vorschlag von der Radioproduktionsgesellschaft sowie die firmeneigene Abwandlung dazu waren noch nicht das Gelbe vom Ei. Also machte ich mich dran. Kurz und knackig, ins Ohr gehend und in Erinnerung bleibend, so sollte es im Idealfall getextet sein. In wenigen Sätzen sollte jeder wissen, was Gläscher Design macht und vor allem, wer daraus welchen Vorteil zieht.

Ich textete verschiedene Variationen, die ich dann durch eigene Sprachaufnahmen testete. Dabei entstand zugleich eine Variante, die ich für eine parallel zu schaltende Fließtextanzeige in einem Anzeigenmagazin empfehlen konnte.. Sozusagen als Verstärker – für eine medienübergreifende Präsenz über einen längeren Zeitraum.

Nun ist der Spot im Radio Hochstift zu hören. Und als Variante im  Anzeigenmagazin „Verler Leben“. Mal sehen ob und wie das Weihnachtsgeschäft dadurch an Fahrt aufnimmt.

  1. Radiospot_gläscher


Abbinder: „Sehen Sie selbst, was geht: unter glaescher.com