« zurück zur Übersicht

Positionierungsworkshop: Für eine kraftvolle Kommunikation

Wochenstart: Halbtätiger Positionierungsworkshop bei einem Personaldienstleister, der sich neu in der Kommunikation aufstellen möchte. Durchgeführt von Daniela Wohlfromm, textwerk, gemeinsam mit Grafikpartnerin Anja Samulewitsch von kommunikativ aus Beckum.

Eine Neuausrichtung in der Kommunikation – und das mit einer neuen Agentur – beginnt bestenfalls mit einem Positionierungsworkshop, an dem verschiedene Mitarbeiter des Unternehmens teilnehmen. Dieses „erweiterte Briefing“ geht tiefer und gibt allen Beteiligten die Möglichkeit einer Bestandsaufnahme und eines Abgleichs untereinander.

Nicht selten geht die Entwicklung von Werbemitteln, Kommunikationstools etc. am Bedarf vorbei. Weil möglicherweise der Verantwortliche fürs Marketing diese Aufgabe „mal eben mit übernimmt“ und die Werbeagentur nur so gut arbeiten kann, wie das Briefing es zulässt. Da fragt sich die Vertriebsabteilung manches Mal: „Was soll ich jetzt damit anfangen? Wiie hilft mir das beim Verkaufen? Wen soll das ansprechen?“

Fazit: Ein Positionierungsworkshop, bei dem man gleich verschiedene Mitarbeiter aus unterschiedlichen Abteilungen ins Boot holt, erhöht die Chance, dass die zukünftige Kommunikation in Text und Bild in die richtige Richtung geht. Zudem wird sie kraftvoller, weil sich alle darauf einschwören und so an einem Strang ziehen.