« zurück zur Übersicht

Ein Berufskolleg positioniert sich

Das Paul-Spiegel-Berufskolleg aus Warendorf hat aufgrund seines Gesamtangebotes an schulischen Ausbildungsgängen (Vollzeitausbildungen und Berufsschule) ein Alleinstellungsmerkmal in der Region. Insbesondere hinsichtlich seines Angebotes an Vollzeitausbildungen wollte sich das Kolleg klar positionieren und die Vorteile aufzeigen. Da auch ein Bildungskolleg im Wettbewerb steht mit anderen Schulen, darunter auch den Oberstufen von Gymnasien, war es wichtig, hier ganz klar die Vorteile herauszuarbeiten, um sie in der werblichen Kommunikation deutlich und ansprechend auf den Punkt bringen zu können. Dafür wurde ich, textwerk, Daniela Wohlfromm, im letzten Jahr beauftragt. Nach einem Positionierungsworkshop und der darauffolgenden Entwicklung eines Corporate Image mit Claim und Kernaussagen war die Basis geschaffen, um die ersten Kommunikationsmittel umzusetzen. Gemeinsam mit Grafikpartnerin Anja Samulewitsch, kommunikativ, entstanden in 2015 Werbebanner für die einzelnen Bildungsgänge zur Präsentation des Kollegs auf verschiedenen Veranstaltungen.

In 2016 wurde der Internetauftritt angegangen, der im Dezember 2016 online geschaltet wurde. Die besondere Herausforderung hier bestand zum einen in der übersichtliche Neustrukturierung der bisherigen Inhalte, zum anderen in der Programmierung einer schülergerechten Suchfunktion nach entsprechenden Ausbildungsgängen. Das Layout wurde angepasst an das neu entwickelte Corporate Design, in dem bereits die Werbebanner gestaltet wurden. Da an der Schule viele Aktivitäten stattfinden, die über einen Blog dokumentiert werden, wurde diese Funktion mit aufgenommen und die Mitarbeiter auf das neue Word-Press-System geschult.

 

bildschirmfoto-2016-12-09-um-00-08-22
Bisheriger Auftritt

 

 

 

website-psbk
Neuer Auftritt
kommunikativ_paul-spiegel-berufskolleg_rollup_
Werbebanner für Bildungsgänge des Paul-Spiegel-Berufkollegs

Neuerbbb